Bittere Tränen
Bittere Tränen

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt

Lieblingsvideos

Archiv
Abonnieren

Gratis bloggen bei
myblog.de

Tagebuch eines oft sehr traurigen Lebens.

 

Bittere Tränen

Manchmal fühle ich mich sehr traurig und einsam. Ich kann mit Menschen nicht leben, aber ohne sie ist es auch nicht einfach. Aus so einer Misere gibt es keinen Ausweg.

Die Diagnose "endogene Depression" wurde schon vor langer Zeit gestellt. In meiner Familie sind fast alle depressiv, manche mehr, manche weniger, je nachdem, was sie in ihrem Leben erlebt haben. Diejenigen, die es geschafft haben, sich ein "normales" Leben aufzubauen und wirklichem Stress aus dem Weg zu gehen, diejenigen sind ziemlich stabil. Aber diejenigen, die das nicht geschafft haben, mussten und müssen immer wieder sehr unter dieser Krankheit leiden. Bei mir ist das schon seit Kindheit der Fall. Vielleicht kommt es daher, dass ich mit 3 1/2 Jahren bereits ein traumatisches Erlebnis hatte? Und auch danach immer wieder traurige Erlebnisse.

Zurückverfolgen kann man die Depressionen zur Familie meines Großvaters. Er und auch sein Bruder waren zeitweise schwer depressiv und wurden deswegen auch im Krankenhaus behandelt.

Ich habe diesen BLOG aufgebaut, weil ich nicht über meine Befindlichkeiten sprechen möchte und eigentlich auch niemanden habe, mit dem ich darüber sprechen könnte, aber trotzdem das Gefühl habe, daran zu ersticken. Vielleicht hilft es mir ja, mir alles von der Seele zu schreiben? 

Ein fester Punkt soll sein: So geht es mir im Moment.

So geht es mir im Moment: Ich fühle mich zur Zeit müde und erschöpft, bin nur eingeschränkt fähig, meinen (Single-)Haushalt zu erledigen und ich fühle mich zunehmend nicht mehr lebensfähig.

14.6.09 00:25
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de